Schweden Reiseerlebnis, Herstellung Holzpferdchen, Floß selber zusammen bauen, Raftingtouren Klarälven.  21.7. Jokkmokk – Arvidsjaur – Sorsele – Storuman – Vilhelmina 395 km, 22.7. Vilhelmina – Dorotea – Strömsund – Östersund - Hackås 293 km, 23.7. Hackås – Sveg – Mora – Malung - Ekshärad 436 km, Polarkreis Informationen, Raftingtouren in Schweden, Dalarnapferdchen Herstellung, Floßfahrten mit Floßbau, Klarälven Fluss, Sveg und Mora Ortsbesichtigung.                Nordkapptour:  vom 07. Juli bis zum 09. Juli                                                                  Nordkap-Reiseangebote mit dem Bus finden sie hier


21.7. Jokkmokk – Arvidsjaur – Sorsele – Storuman – Vilhelmina 395 km

Werbung

Nach einem Super Frühstücksbuffet, das wir zu unserem Hotel-Schnäppchen für 9,50 Euro exklusiv dazu buchten, ging es bei windigem Sonnenwetter gegen 10 Uhr weiter. Übrigens ein ganz leckeres Frühstück mit doppelt geräuchertem Lachs...Der beste Lachs, den wir je gegessen haben!
In Jokkmokk gleich noch mal zur Tankstelle.n. Für ca. 70 Euro erhalten wir 62 Liter Diesel. Wir überqueren den Polarkreis jetzt auf der Straße 45 in südlicher Richtung.

   Werbung

Polarkreis Informationstafel in Schweden, kurz hinter dem schwedischen Ort Jokkmokk

Wir folgen immer dem Fluss Abmoälven, auch hier gibt es Rafting-Touren. Direkt am reißendem Fluss steht ein Wagen, der als Sauna umgebaut wurde.

  



Werbung

Rafting-Abenteuer und Saunawagen direkt am Fluss

Heute abend soll es mal wieder Pilze geben, wir sammeln nur noch Güteklasse A , das heißt für uns, Hutdurchmesser der Pilze nicht größer als 10 cm. Nach einigen Stopps finden wir einen guten Platz an einem klaren Fluss in der Nähe von Vilhelmina. Hier gibt es Forellen, Äschen usw. Es juckt uns in den Fingern, aber wir haben zu großen Respekt vor Kontrollen, da wir keinen Angelschein haben.
Also bleiben wir bei unseren Pilzen mit Ananas und anderen leckeren Sachen. Wenn das Tim Mälzer sehen würde...Nachdem die Sonne weg, ist kommen auch die Mücken.

  

leckere Pilzpfanne auf dem Gaskocher in Schweden

22.7. Vilhelmina – Dorotea – Strömsund – Östersund - Hackås 293 km

 Gegen 9.30 Uhr bereite ich schon mal das Frühstück vor, als mein Kumpel noch völlig verschlafen aus dem Zelt krabbelt. Bemerke, dass er eine dicke Wange hat und heftige Zahnschmerzen dazu. Na hoffentlich wird`s nicht schlimmer.
Nach einem leckeren Frühstück verlassen wir die Gegend und machen uns auf den Weg Richtung Östersund. Die Sonne lacht es sind 22 Grad.
Am späten Nachmittag finden wir bei Hackås eine tolle Badestelle mit Liegewiese. Der Bau der Badestelle wurde von einem Kraftwerk gespendet. Der Badebereich wurde komplett mit einer riesigen Folie ausgelegt und auf die Unterlage dann eine feine Kiesschicht gekippt.
Das hieß für uns erst einmal - Badetag. War zwar ganz schön kalt, aber so eine Gelegenheit kann man sich nicht entgehen lassen.
Es gefiel uns dort so gut das wir unser Zelt gegen 23 Uhr auf der Liegewiese aufstellten.
War ja sowieso keiner da, der was sagen konnte.
Auf dem Stegbereich, der wie ein U gebaut war, stellten wir unseren Campingtisch und die Stühle auf. Dazu Kerzen auf dem Tisch und einen Hühnernudeltopf auf dem Gaskocher, Bierchen in der Hand und Geschichten aus alten Zeiten. Es war super gemütlich. Was will man mehr.
  

gemütliches Picknick auf Bootssteg an schwedischer Badestelle




Werbung

23.7. Hackås – Sveg – Mora – Malung - Ekshärad 436 km

Um 10 Uhr geht’s weiter wir füllen unsere Wasserflaschen an einem kristallklarem Bach noch mal auf, ehe um 11 Uhr unsere nächste Tagestour in Richtung Mora losgeht. Auch heute ist wieder super Sonnenwetter und die Sonnenbrille ist das wichtigste Utensil

  


Kirche in Schweden

Tankstopp bei km 6765. Es gehen ca. 63 Liter Diesel rein. Literpreis ca. 1,15 Euro.  In Sveg besuchen wir mal wieder „Sybilla“ und lassen uns die leckeren Burger munden.
Bei Mora überschreiten wie die 7000 km Marke. Kurze Zeit später gab es einen lauten Knall. Ein entgegenkommendes Auto schleuderte uns einige Kieselsteine an die Frontscheibe. Fazit: 2 Steinschläge auf der Fahrerseite. Na hoffentlich hält die Scheibe bis Deutschland.
Natürlich muss man sich, wenn man Schweden besucht, auch die weltbekannten Dalarna-Holzpferdchen ansehen. Von dieser Touristenattraktion leben ganze Dörfer in dieser Region am Siljansee. Nusnäs ist nicht weit von Mora entfernt, dem jährlichen Zielort für den schwedischen Skilanglaufwettbewerb, den Wasalauf.
  

Schweden Souvenirs: Weltbekannte Dalarna Holzpferdchen oder auch Dala Pferdchen in Nusnäs, vom Grundriss bis zur Fertigstellung
Werbung 
  

Mora mit verschiedenen, sehenswerten Kirchen, einer alten Dampflok und mehr...


Gegen 20 Uhr finden wir einen Platz für unser Zelt am bekannten Fluss Klarälven. Hier liegen am ganzen Ufer Holstämme, aus denen sich die Leute die eine Floßfahrt (meist 2 oder 3 Tage) gebucht haben, ihre Flösse unter Anleitung selbst zusammen bauen müssen, ehe es los gehen kann. Eine ziemlich lustige Sache.
Nachdem wir unser Zelt aufgebaut hatten gab es zum Abendbrot noch einen großen Topf Linsen mit Würstchen.


Tag 1+2

Tag 3+4

Tag 5,6+7

Tag 8+9




Tag 19,20+21

Tag 22,23+24




Werbung